Neue KfW-Regelungen und höhere Förderungen

Energetisches Bauen: Nachhaltigkeit, Klima- und Umweltschutz stehen im Bereich Wohnwirtschaft bundesweit stark im Fokus. Seit Juli 2021 gibt es neue Regelungen des KfW-Programms. Mit den Förderprogrammen BEG –„Bundesförderung für energieeffiziente Gebäude“ erleichtert die KfW-Bank den Weg in die eigenen vier Wände.

Die energetischen Anforderungen für Wohngebäude sind gestiegen, der Förderhöchstbetrag der KfW Förderung aber auch.

Die energetischen Anforderungen für Wohngebäude sind gestiegen, der Förderhöchstbetrag aber auch.

Foto: Shutterstock/Palatinate Stock

Anzeige

Fair & günstig: Auf in die eigenen vier Wände!

Die Berater der Sparda-Bank Hamburg sind echte Experten, wenn es um die Finanzierung des eigenen Zuhauses geht. Von der Zeitschrift „Focus-Money" wurden die Sparda-Banken erneut als „Fairster Baufinanzierer“ mit der Note „sehr gut“ ausgezeichnet. Bewertet wurden unter anderem die Kategorien „fairstes Produktangebot", „fairstes Preis-Leistungs-Verhältnis" und „fairste Beratung". Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich fair und unverbindlich beraten.

Baufinanzierung mit der Sparda-Bank Hamburg

Wer kann Fördermittel beantragen und was wird von der KfW gefördert?

 

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ist die weltweit größte nationale Förderbank. Sie vergibt an private Bauherren zinsgünstige Kredite und Zuschüsse u.a. für

  • den Kauf oder Bau einer wohnwirtschaftlich genutzten Immobilie
  • die energetische Sanierung
  • den altersgerechten Umbau einer Wohnimmobilie
  • für die Nutzung erneuerbarer Energien.

 

Was steckt hinter dem Begriff KfW-Effizienzhaus?

 

Ein Effizienzhaus ist ein energetischer Standard für Wohngebäude. Er setzt sich aus zwei Kriterien zusammen. Erstens: Wie hoch ist der Gesamtenergiebedarf der Immobilie? Und zweitens: Wie gut ist die Wärmedämmung der Gebäudehülle? Für energiesparende Gebäude gilt ein Orientierungsmaßstab: die Effizienzhaus-Stufen. Je kleiner die Kennzahl einer Effizienzhaus-Stufe ist, umso geringer ist der Energiebedarf der Immobilie und umso höher fällt die Förderung aus.

 

Verbesserte KfW-Förderung für Neubauten

 

Zum 1. Juli 2021 wurde auch die Neubau-Förderung der KfW in die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) integriert. Das bedeutet: Alle Bauherren, die besonders effizient und nachhaltig bauen und erneuerbare Energien einsetzen, erhalten deutlich mehr Förderung. Das Kreditförderungsprogramm Wohngebäude Kredit – 261 der KfW Bankengruppe bringt einige Vorteile für Bauherren mit sich: Für den Bau oder Ersterwerb einer Immobilie, die den energetischen Standard eines Effizienzhauses 40 Plus, 40 oder 55 (55 nur noch bis 30.01.2022) erfüllt, vergibt die KfW zinsgünstige Kredite: Bis zu 150.000 Euro Kredit erhalten Bauherren pro Wohneinheit. Hinzu kommt ein Tilgungszuschuss zwischen 18.000 und 37.500 Euro, dessen Höhe sich nach dem erreichten Effizienzhaus-Niveau richtet. Je geringer der Energieverbrauch des Hauses, desto höher fällt die Förderung aus. Auch wer eine Erneuerbare-Energien-Klasse (EE-Klasse) oder Nachhaltigkeits-Klasse (NH-Klasse) erreicht, kann dafür eine Förderung erhalten. Für die Sanierung von Altbauten sind zusätzlich die Effizienzhäuser 70, 85, 100 und Denkmal möglich.

 

Neu: Alternativ einen reinen Zuschuss beantragen

 

Neu ist, dass Bauherren, Käuferinnen und Käufer alternativ einen reinen Zuschuss für ihr KfW-Effizienzhaus wählen können. Dieser Zuschuss kann bis zu 37.500 Euro betragen – je nach erreichtem Effizienzhausniveau – und im KfW-Programm Wohngebäude Zuschuss – 461 beantragt werden.

 

Wichtig: Förderung nur mit Energieeffizienz-Experten!

 

Gute Planung ist das A und O bei energetischen Baumaßnahmen. Gut zu wissen: Wer eine KfW-Förderung für seinen Neubau in Anspruch nehmen möchte, muss eine Energieeffizienz-Expertin bzw. einen Energieeffizienz-Experten hinzuziehen. Die Kosten dafür lassen sich mit einer gesonderten KfW-Förderung für diese Baubegleitung deutlich reduzieren. Der Zuschuss beträgt 50 Prozent, maximal 5.000 Euro.

 

KfW-Förderung für Hauskauf und Eigentumswohnung

 

Eine optimale Unterstützung für Immobilieneigentümer: Bis zu 100.000 Euro zinsgünstiger Kredit sind möglich für den Bau oder Kauf von Wohneigentum, d.h. eines selbst genutzten Hauses oder einer selbst genutzten Eigentumswohnung. Wenn Sie ein Haus bauen, können Sie das Wohneigentumsprogramm (124) auch mit der Effizienzhaus-Förderung kombinieren.

 

Sanierung mit KfW-Förderung möglich

 

Die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) gilt auch für gebrauchte Immobilien, die saniert werden sollen. Hierfür stellt die KfW für die Sanierung zum Effizienzhaus die Programme Wohngebäude Kredit – 261 sowie Wohngebäude Zuschuss 461 als Kredit- und Zuschussförderung bereit. Auch Einzelmaßnahmen in Sachen Sanierung können mit dem Programm Wohngebäude Kredit - 262 gefördert werden. Für die Zuschussförderung einzelner Sanierungsmaßnahmen ist das BAFA (Bundesamt f. Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) zuständig.

 

Altersgerecht Umbauen mit KfW-Förderung

 

Sie möchten Ihre Immobilie barrierefrei gestalten und mit mehr Wohnkomfort fürs Alter ausstatten? Auch dafür gibt es eine Förderung: Den Abbau von Barrieren und die Erhöhung von Einbruchsschutz fördert das KfW-Programm Altersgerecht Umbauen (159) mit einem zinsgünstigen Kredit von bis zu 50.000 Euro pro Wohneinheit. Im Programm 455 können Privatpersonen alternativ Zuschüsse beantragen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In 5 Schritten Fördergelder erhalten:

 

1) Planung der Maßnahme

Ganz gleich, ob Neubau oder Sanierung geplant sind – die wichtigste Regel bei der KfW-Förderung lautet: Zuerst den Antrag auf Förderung stellen, dann erst Verträge mit dem Bauträger etc. unterschreiben!

 

Tipp: Nutzen Sie unbedingt von Beginn an die Hilfe einer Energieberaterin oder eines Energieberaters, um Ihr Effizienzhaus zu planen und erstellen Sie gemeinsam die "Online-Bestätigung zum Antrag“, die für die Beantragung der KfW-Fördermittel benötigt wird.

 

2) Alle Fördermöglichkeiten nutzen

Bei eigener Nutzung der Immobilie kann auch das KfW-Wohneigentumsprogramm (124) in Anspruch genommen werden. Zudem wird die fachmännische Baubegleitung, die für den KfW-Kredit zwingend notwendig ist, mit dem Zuschuss Energieeffizient Bauen und Sanieren – Zuschuss Baubegleitung (431) gefördert.

 

3) Den Kredit beantragen

Die KfW-Darlehen können nur von Ihrem Finanzierungspartner bei der KfW beantragt werden. Vereinbaren Sie noch vor Beginn der Bauarbeiten oder dem Kauf der neuen Immobilie einen Termin bei den Baufinanzierungs-Experten Ihrer Hausbank und bringen Sie die "Online-Bestätigung zum Antrag“ mit.

 

4) Baubeginn

Nach der Zusage der Förderung können Sie mit Ihrem Bauvorhaben loslegen.

 

5) Die Bestätigung nicht vergessen

Nach Abschluss der Bauarbeiten sollten Sie gemeinsam mit Ihrer Energieberaterin oder Ihrem Energieberater die "Bestätigung nach Durchführung“ erstellen. Reichen Sie diese innerhalb von 9 Monaten nach Auszahlung des gesamten Kreditbetrages bei Ihrer Hausbank ein, um sich den Tilgungszuschuss zu sichern.

Anzeige

Nachhaltig modernisieren

Ob Altbausanierung, eine neue Solaranlage auf dem Dach oder ein ganzer Neubau nach modernen Energiestandards – als klimaneutrale Bank unterstützen wir Sie bei Ihren Vorhaben mit besonders günstigen Finanzierungen. Gut zu wissen: Unser Sparda Klimakredit kann mit den Förderprogrammen der staatlichen KfW-Bank kombiniert werden.

Foto: iStock/littlehenrabi

Was Sie noch interessieren könnte

Modernisierung einer Kaffeemühle

Familie Burmeister hat ihr Eigenheim nach ihren ganz persönlichen Wünschen um-gestaltet. Wir zeigen das Projekt. Mehr …

Infos zum Energieausweis

Für Immobilienverkäufer ist das Dokument zur Pflicht geworden. Was Eigenheimbesitzer darüber wissen sollten. Mehr …

Energiekosten senken

Mit einem Blockheizkraftwerk lassen sich Energiekosten sparen und das Klima schonen.  Auch der Staat hilft mit.  
Mehr …

 

Mit Unterstützung der Sparda-Bank Hamburg eG

Wohnen & Einrichten

Podcasts

Bauen & Modernisieren

Energie & Effizienz

Tipps & Service

Sarahs Wohntagebuch

Ihre Sparda-Bank Hamburg nimmt sich Zeit für Sie. Für alle Ihre großen und kleinen Wohnträume unterstützen wir Sie mit der passenden Finanzierung.