Neue Wohnung – so klappt es mit dem Umzug!

Umzugskartons aus dem Keller holen, seine sieben Sachen einpacken und ab in die neue Wohnung? Wenn es doch nur so einfach wäre. Damit der Umzug reibungslos abläuft, gibt es viele Dinge zu beachten. Wohn.glück Bloggerin Sarah erzählt, wie sie den Umzug in ihre neue Traumwohnung im Hamburg-Eimsbüttel gemeistert hat.

Sarahs Esszimmer nach dem Umzug

Die innig geliebten typischen Hamburger-Fliesen mussten weichen, aber dafür ziert jetzt ein großer Tisch das dazu gewonnene Esszimmer. Er ist das Herzstück der neuen Wohnung.

Kannst du dich noch an deinen letzten Umzug erinnern? Und bilden sich bei dir, wenn du daran zurück denkst, eher Schweißperlen auf der Stirn oder verbindest du damit entspannte Erinnerungen? Die meisten Leute reagieren bei dem Thema Umzug häufig genervt und fast jeder hat eine Geschichte parat, was dabei schon alles schief gelaufen ist.

 

Vor kurzem hieß es auch für mich mal wieder meine Umzugskartons aus dem Keller zu holen und meine sieben Sachen einzupacken. Ich hatte nämlich das große Glück, über Freunde meine Traumwohnung in Eimsbüttel ergattert zu haben. Und damit  kommen wir auch schon zu dem ersten Punkt, der sich bei der Wohnungssuche als schwierig erweist: Überhaupt eine schöne Wohnung zu finden! Immoscout, Immowelt und Co. sind die ersten Apps, die man sich für die Wohnungssuche auf sein Handy lädt. Doch kann man dort seine Traumwohnung finden? Vor allem: Angenommen mich haben die Bilder überzeugt – haben sie dann nicht auch zig andere Leute überzeugt? Und lohnt es sich überhaupt zu der Besichtigung zu gehen, wenn von vornherein klar ist, dass es wahrscheinlich eine Massenbesichtigung ist?

 

Meine Tipps für die erfolgreiche Wohnungssuche

Zur Wohnungs-besichtigung schon fertige Mappen mitnehmen mit allen Unterlagen und einem kurzen Anschreiben zur eigenen Person

Wohnungssuche: Mappe

Selbst in Tageszeitungen und bei Ebay Kleinanzeigen inserieren

In dem Stadtteil, in den man ziehen möchte, einen Aushang beim Bäcker/im Supermarkt machen

Wohnungsumzug: Aushang
Wohnungssuche: Tageszeitung

Das sind nur ein paar der Fragen, die ich mir schon gestellt habe und auch häufig aus dem Freundeskreis mitbekomme. Sobald man sich aufgerafft hat zu einer Besichtigung zu gehen – hey, man könnte ja schließlich die Auserwählte sein –, geht das Imponieren beim Makler schon los. Wenn ich in der Vergangenheit bei Wohnungsbesichtigungen war, hab ich mich damit immer erst einmal zurückgehalten und mir die Zeit genommen die Wohnung in Ruhe anzuschauen. Was bringt es mir, mich gleich beim Makler aufzudrängen, wenn ich noch gar nicht weiß, ob die Wohnung mir überhaupt zusagt?

 

Okay, in diesem Zusammenhang muss ich natürlich gestehen, dass ich noch nie in der Situation war, eine Wohnung dringend zu benötigen. Aber da kommt dann ja auch schon die nächste Thematik auf: meist sind die Wohnungen schon zum nächsten Monatsanfang verfügbar. Das könnte sich natürlich als etwas schwierig erweisen, wenn man seine eigene Wohnung noch nicht gekündigt hat. Sollte dies allerdings schon der Fall sein, könnte man Gefahr laufen nach den 3 Monaten Kündigungsfrist ohne eine neue Bleibe dazustehen. Sollte man also lieber in den sauren Apfel beißen und es in Kauf nehmen eine oder mehrere Mieten doppelt zu bezahlen? Da ich mich niemals trauen würde, meine Wohnung zu kündigen ohne etwas Neues safe zu haben, habe ich zuletzt in den sauren Apfel gebissen und eine Monatsmiete doppelt gezahlt.

Ohne Listen geht es nicht!

Das war allerdings nicht der einzige Posten, der beim Umzug mein Konto belastet hat. Ich sage nur: Sprinter mieten, Halteverbotsschilder aufstellen lassen, Mietkaution, Farbe kaufen etc. um nur ein paar Kostenpunkte aufzuzählen. Alles Faktoren, die man benötigt, aber für die man ungern Geld ausgibt. Als für mich fest stand, dass ich umziehen werde, hatte ich direkt zwei Listen. Die eine war voll mit Dingen, die ich mir für die neue Wohnung kaufen wollte und auf der anderen standen die Möbel, die ich verkaufen wollte.

 

Nach kürzester Zeit ist mir allerdings aufgefallen, dass die wichtigste Liste fehlt! Die mit den to do’s, die vor, während und nach dem Umzug anfallen. Dazu gehörten Dinge, wie Gas-/Strom-/Wasser abmelden, einen Sprinter plus im besten Fall Freunde organisieren, die beim Tragen helfen, beim Amt ummelden etc. Nach kurzer Zeit war die Liste mit den am wenigsten spannenden Dingen die längste und hat meiner „unbedingt haben wollen“- Liste einen ordentlichen Tritt verpasst. Autsch! Da für mich allerdings feststand, dass ich die meisten meiner Möbel nicht mit umziehen lassen wollte, wurde Ebay Kleinanzeigen mein bester Freund. Das hat nicht nur meine alte Wohnung schnell leerer gemacht, sondern auch ein kleines Polster für neue Möbel aufgebaut.

Fotos: Sarah Ramroth

Darf ich vorstellen: Meine neue Wohnung!

To do’s vor/nach und während des Umzugs

Die wichtigsten to dos beim Umzug

Gas/Strom/Wasser an-/abmelden

Sprinter mieten und Halteverbotsschilder organisieren

Beim Ortsamt ummelden

Nachsendeantrag einrichten

Eine Liste aufstellen mit Möbeln, die mit umziehen sollen und welche vorher noch verkauft werden

Nachdem die to do’s für den Umzugstag erledigt waren, stand der große Tag auch schon an. Innerhalb von 1,5 Stunden war ich mit Sack und Pack aus der alten Wohnung raus und in der neuen eingezogen. Glücklicherweise verlief alles reibungslos, was vor allem an den Halteverbotsschildern und den Umzugshelfern lag. Da hat sich das Geld dafür dann doch gelohnt.

Bloggerin Sarah

Mein Fazit: Auch wenn das Umzugsthema mir keine Schweißperlen auf die Stirn treibt, bin ich doch ganz happy, dass ich mittlerweile bei mir in der fast fertig eingerichteten Wohnung sitze und den Umzug gut über die Bühne gebracht habe. Jetzt fehlen nur noch die restlichen Möbel, aber das ist ein anderes Thema!

Alte Fliesen beim Umzug

Fotos: Sarah Ramroth

Unsere

Bloggerin

Gastbeitrag von Wohn.glück Bloggerin Sarah

Hej!

 ich bin Sarah und blogge seit 2017 auf wohnfreude.de über Einrichtungs- und Lifestylethemen. Hierbei kombiniere ich die Liebe zu Hamburg mit meiner Leidenschaft für Inneneinrichtung. In meinem Wohntagebuch schreibe ich über aktuelle Trends rund ums Wohnen, Einrichten und Dekorieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

Eure Sarah

Foto: Sarah Ramroth

Anzeige

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin bei der Sparda-Bank Hamburg

Mietkaution muss nicht sein

Sie möchten umziehen und die anfallenden Ausgaben möglichst gering halten? Mit einer Mietkautionsversicherung nutzen Sie die clevere Alternative zur Mietkaution und sichern sich mehr finanziellen Spielraum. Lassen Sie sich jetzt bei der Sparda-Bank unter Telefon 040 550055-0 beraten oder vereinbaren Sie direkt einen Termin in einer unserer Filialen.

Illustration: iStockphoto/EgudinKa

Anzeige

Der Sparda-Bank Hamburg Fairkredit

Ihre Wohnwünsche jetzt einfach günstig finanzieren

Ein schickes Sofa, ein neuer Fußboden oder gleich ein neues Wohnzimmer – ganz gleich wovon Sie träumen, mit dem SpardaFairKredit gehen Ihre Wünsche zu besonders attraktiven Konditionen in Erfüllung.

Anzeige

Eine Hausratsversicherung bei der DEVK abschließen lohnt sich!

So schützen Sie Ihre Werte

Wichtiger Tipp, für alle, die umgezogen sind: Informieren Sie Ihre Hausratversicherung über Ihre neue Wohnfläche. Nur so ist sichergestellt, dass Sie einerseits nicht zu viel bezahlen und andererseits auch nicht unterversichert sind. Sie haben noch keine Hausratversicherung? Dann nutzen Sie jetzt das Angebot der DEVK Versicherung und schützen Sie Ihre Einrichtung gegen Diebstahl und vor den finanziellen Folgen wasser- und brandbedingter Schäden.

Foto: iStockphoto/oneinchpunch

Mit Unterstützung der Sparda-Bank Hamburg eG

Weitere Artikel

           Mehr Informationen

Möchten Sie mehr über die Angebote unseres Partners, der Sparda-Bank Hamburg eG, erfahren? Die Mitarbeiter beantworten Ihre Fragen gern in einem persönlichen Gespräch. Nennen Sie einfach einen passenden Termin.  Zur Terminvereinbarung

Anzeige

            Telefonische Beratung

Per Telefon erfahren Sie rund um die Uhr mehr über die Angebote unseres Partners, der Sparda-Bank Hamburg eG:

Anzeige

Tel. 040 55 00 55-0

            Diesen Artikel empfehlen

Was Sie noch interessieren könnte

So funktioniert das Bestellerprinzip Kreidefarben sorgen für einen besonderen Look Schritt für Schritt zum Eigenheim

Bestellerprinzip

Bisher musste der Mieter den Makler immer bezahlen. Das hat ein neues Gesetz teilweise geändert. Mehr …

Nostalgie zum Selbermachen

Chalky Chic für Möbel und Accessoires: Mit Kreidefarben kreieren Sie spielend leicht einen angesagten Vintage-Look. Mehr …

Haus- und Wohnungskauf

Wer eine Immobilie erwerben möchte, muss viel bedenken. So kommen Sie in sechs Schritten ins Eigenheim. Mehr …