Kleine Küche, gesunder Spaß, wertvolle Tipps – so gelingt der Abend mit guten Freunden!

Mit guten Freuden an einem hübsch gedeckten Tisch sitzen und bei gutem Essen einfach nur den Moment genießen. Genau so einen Abend verbrachte unsere Bloggerin Sarah mit Freunden in ihrer tollen Wohnung, schwelgte in der Vergangenheit und freute sich über leicht umsetzbare Ernährungstipps.

Schöner Ausblick
Ein schön gedeckter Esszimmertisch

Alles perfekt vorbereitet für den Besuch von guten Freunden.

Es geht doch nichts über die Abende mit einer Freundin, an denen man beim Essen zusammensitzt, über Gott und die Welt philosophiert und einfach nur den Moment genießt. Nur allzu gern malt man sich an genau solchen Abenden aus, wo man sich selbst in ein paar Jahren sieht. Bleibt man in der Stadt, in der man aktuell lebt oder zieht es einen noch ganz woanders hin? Was wird in Liebesdingen passieren?

 

Blick in die Vergangenheit

Ich erinnere mich noch daran, dass ich mir genau diese Fragen vor ein paar Jahren mit Julia, einer lieben Freundin von mir, gestellt habe. Zu dem Zeitpunkt haben wir in Enschede Textilmanagement studiert, saßen oft zusammen in ihrer einfachen WG-Küche und ernährten uns hauptsächlich von Nudeln mit Pesto. Auch wenn wir beide damals schon gesagt haben, dass wir gern irgendwann nach Hamburg möchten, hatten wir noch keinen blassen Schimmer, was sich in den kommenden Jahren in unser beider Leben alles verändern wird.

 

Erst einmal sollten sich unsere Wege trennen, da ich das Studium in Enschede geschmissen habe, um ein duales Studium an der LDT Nagold anzufangen. Nichtsdestotrotz ist die Freundschaft mit Julia über die Jahre hinweg bestehen geblieben, wofür ich sehr dankbar bin. Du fragst dich jetzt sicherlich, was aus uns beiden geworden ist …

Kochen für gute Freunde

Tatsächlich hat es uns beide nach Hamburg verschlagen. Julia lebt mittlerweile mit ihrem Mann Gil und ihrem gemeinsamen Sohn in einem wunderschönen Neubau. Die beiden waren übrigens auch diejenigen, die mich sehr gepusht haben, meinen Blog anzufangen. Und vor kurzem hatte Gil die glorreiche Idee, dass ich ja mal für die beiden kochen könnte, da er bisher noch nicht meine neue Wohnung gesehen hat.

 

Auf meinen Einwurf, dass ich nicht sonderlich für meine Kochkünste bekannt bin, hat Julia in den Raum geworfen, dass ich doch diese eine Bowl so gut kann. Na tolle Wurst! Jegliche Ausreden wurden nicht mehr angenommen und so habe ich vor kurzem in meiner Küche gestanden und geschnippelt was das Zeug hält.

Ernährungsberaterin Julia

Freundin aus alten Studientagen: Ganzheitliche Ernährungsberaterin Julia.

Foto: Sarah Ramroth

Anzeige

Mein Lieblingsplatz ist auf dem Sofa

Und was ist dein Lieblingsplatz?

Die Couch, der Esstisch oder der Sessel vorm Plattenregal?Fragt man Freunde und Bekannte nach ihrem Lieblingsplatz in den eigenen vier Wänden, fallen die Antworten ganz unterschiedlich aus. Jede Menge Inspirationen, wie so ein Lieblingsplatz aussehen könnte, gibt es hier.

Foto: Philipp Schmidt Photography

Gute Tipps für eine bessere Ernährung

Obwohl ich eigentlich nicht so oft selbst koche, ist eines meiner liebsten Möbelstücke mein Esstisch, den ich bei einem Schreiner habe anfertigen lassen. Dort haben schon einige lange Sit-ins mit lieben Freunden stattgefunden und ich liebe es, den Tisch für genau solche Abende schön einzudecken.

 

Ich Schelm muss allerdings gestehen, dass ich auch einen Hintergrund für diesen Abend hatte: Nach mehreren Jahren in der Modebranche hat Julia sich entschieden, den Job zu wechseln. Sie ist heute ganzheitliche Ernährungsberaterin und hat mit ihrem Mann Gil das StartUp InnoNature gegründet. Dahinter verbergen sich Nahrungsergänzungsmittel mit dem Fokus auf natürlicher Gesundheit. Und wenn man schon mal eine Ernährungsberaterin im Freundeskreis hat, muss man das ja auch nutzen!

 

Genau aus dem Grund wollte ich Julia mal ein paar Tricks für eine ganzheitliche und gesunde Ernährung entlocken, die ich easy in meiner kleinen Küche umsetzen kann.

Ihre Tipps möchte ich dir natürlich nicht vorenthalten:

1. Stay hydrated!

Trinke 2 Liter stilles Wasser am Tag (wichtig: nicht aus Plastikflaschen).

3. Keep it simple

Stelle 3–4 Lebensmittel zusammen und bereite sie als Mahlzeit zu. Keine aufwendigen Gerichte. Je einfacher zusammengestellt, desto besser. Möglichst natürliche Zutaten frisch zubereitet. Saisonal und Regional.

2. Don't count calories, make your calories count

Versorge Deine Körper mit den bestmöglichen Makronährstoffen (Komplexe Kohlenhydrate, wertvolle Proteine, hochwertige Fette) und Mikronährstoffen wie Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und sekundären Pflanzenstoffen.

Setze auf vollwertige, unverarbeitete Lebensmittel, wie Obst, Gemüse, Grünzeug, Hülsenfrüchte, Vollkorn-Getreide, Pseudogetreide (Buchweizen, Chia, Quinoa, …) , hochwertige Eiweißquellen, Nüsse und Samen.

Ein gelungener Abend

Spaßeshalber haben wir uns mal wieder die Frage gestellt, wo wir uns selbst in ein paar Jahren sehen. So richtig konnten wir das nicht einschätzen. Und so saßen wir noch lange in gemütlicher Runde am großen Tisch in meinem geliebten Esszimmer zusammen und fühlten uns beinahe wieder wie zu unserer Studienzeit. Die besten Gespräche führt man eben einfach mit guten Freunden nach einem leckeren Abendessen.

Fazit: Glücklicherweise ist mir an dem Abend meine Bowl gelungen und auch meine neue Wohnung kam bei den beiden gut an. Ich habe ein paar klasse Tipps für eine gesunde Ernährung mitgenommen und mir vorgenommen, diese zukünftig in meine "Kochkünste“ einfließen zu lassen. Wer weiß, vielleicht wird aus mir ja doch noch eine richtig gute Köchin!

Anzeige

Gastbeitrag von Wohn.glück Bloggerin Sarah

Wohnen im Norden: Hier ist Wohnraum noch bezahlbar

Sie sind noch auf der Suche nach Wohneigentum? Dann zeigen wir Ihnen gern, wo es auch für Normalverdiener in Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen attraktive Angebote gibt – wenn Sie an der richtigen Stelle suchen.

Bezahlbares Wohneigentum im Norden

Foto: iStock/querbeet

Kleine Küche für großen Kochspaß

Fotos: Sarah Ramroth

Unsere

Bloggerin

Gastbeitrag von Wohn.glück Bloggerin Sarah

Hej!

 ich bin Sarah und blogge seit Dezember 2016 auf wohn.glück über Interior- und Lifestylethemen. Auf meinem Blog kombiniere ich die Liebe zu Hamburg mit meiner Leidenschaft für Inneneinrichtung.

 

Für Wohnfreude.de berichte ich von nun an einmal im Monat über aktuelle Hamburger Trends rund ums Wohnen, Einrichten und Dekorieren. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

Eure Sarah

Foto: Sarah Ramroth

Anzeige

Alles schön machen mit dem SpardaFairKredit

So machen Sie es sich richtig schön

Neuer Kühlschrank, neue Küche oder gleich ein schickes Esszimmer? Mit dem SpardaFairKredit und seinen günstigen Konditionen können Sie Ihr Zuhause nach Ihren Vorstellungen und Wünschen neu gestalten.

Foto: iStock/Jovy86

Weitere Artikel

Mit Unterstützung der Sparda-Bank Hamburg eG

           Mehr Informationen

Möchten Sie mehr über die Angebote unseres Partners, der Sparda-Bank Hamburg eG, erfahren? Die Mitarbeiter beantworten Ihre Fragen gern in einem persönlichen Gespräch. Nennen Sie einfach einen passenden Termin.  Zur Terminvereinbarung

Anzeige

            Telefonische Beratung

Per Telefon erfahren Sie rund um die Uhr mehr über die Angebote unseres Partners, der Sparda-Bank Hamburg eG:

Anzeige

Tel. 040 55 00 55-0

            Diesen Artikel empfehlen

Was Sie noch interessieren könnte

Schritt für Schritt zum Eigenheim Die aktuellen Küchentrends Auf gute Nachbarschaft

Haus- und Wohnungskauf

Wer eine Immobilie erwerben möchte, muss viel bedenken. So kommen Sie in sechs Schritten ins Eigenheim.  Mehr …

Die aktuellen Küchentrends

Naturstein oder lieber Holz? Wir zeigen, welche Materialien für Arbeitsplatte und Co. derzeit besonders beliebt sind.  Mehr …

Gute Tipps für gute Nachbarschaft

Wie lässt sich ein Streit vermeiden und welche Rechte und Pflichten Sie haben Sie als guter Nachbar?   Mehr …