Mein Wohntagebuch: So klappt es mit dem Kurzurlaub auf Balkonien

Entspannt Urlaub auf Balkonien machen

Perfekt für einen Kurzurlaub: mein Balkon!

Einfach mal den Akku aufladen

Alle Fotos: Sarah Ramroth

Ich kann mich noch gut erinnern, wie entspannt und kernzufrieden ich aus dem Urlaub zurückgekommen bin. Eine Woche weg von all dem Stress und Ärger, den der Alltag so mit sich bringt. Wunderbar! Leider war dieses Gefühl nur allzu schnell verflogen und das Leben hatte mich wieder fest im Griff. Und das Schlimme daran: Der nächste Urlaub liegt in weiter Ferne. Was also tun, wenn die Akkus dringend geladen werden müssen, obwohl der Terminkalender bis zum Bersten gefüllt ist? Wie wäre es mit einem schnellen Kurzurlaub? Ein kleiner Ausflug in die eigenen vier Wände oder besser gesagt auf den eigenen Balkon. Urlaub auf Balkonien – klingt einfach, braucht aber doch etwas Vorbereitung.

 

Meine Tipps für einen gelungenen Kurzurlaub zu Hause

Ich meine, wer kennt das nicht: Man nimmt sich vor, einen entspannten Tag zu Hause zu verbringen und wie sieht der dann aus? Hausarbeit, hier und da noch schnell eine E-Mail beantworten, und da man ja schließlich Zeit hat, noch mit all den Freunden treffen, die man schon viel zu lange nicht gesehen hat. Nur, das klingt nicht wirklich nach Urlaub, sondern eher nach Stress. Wie geht man den Kurzurlaub für zu Hause also an?

Das hier sind meine ultimativen Tipps für den Urlaub daheim

Sei häufiger offline. Hört sich einfach an, aber auch mir fällt es ab und an doch schwer, das Handy auszuschalten oder beiseitezulegen. Wenn ich es dann aber mache, merke ich, wie gut es tut, nicht ständig Instagram und Co. zu checken. Im Urlaub würde man schließlich auch eine Runde im Pool bevorzugen.

Gehörst du auch zu den Leuten, die meist auf eine WhatsApp-Nachricht direkt antworten und immer erreichbar sind? Im Urlaub würdest du es wahrscheinlich auch nicht tun, weil du viel lieber in Ruhe an deinem Eis schlecken würdest, oder? Nimm dir auch für zu Hause vor, während deiner Urlaubstage nicht durchgehend erreichbar zu sein.

Sag niemandem, dass du frei hast. Wer kennt das nicht: Kaum erzählt man, dass man ein paar Tage Urlaub hat, kommt das persönliche Umfeld und plant einem den Terminkalender voll. Freunde treffen gehört für mich zur absoluten quality time. Aber ich neige dazu, mich mit zu vielen zu verabreden, sodass ich gar keine Zeit mehr für mich habe. Da hilft es, ab und zu gar nicht zu erzählen, dass man frei hat.

Gönne dir ein gutes Buch. Urlaubslektüre ist für mich ein absolutes Muss. Ich liebe es, vor einem Urlaub im Buchladen zu stöbern, um die passenden Romane zu finden. Warum also nicht dasselbe zelebrieren, wenn man es sich zu Hause auf dem Balkon gemütlich macht?

Erledige sämtliche Hausarbeiten im Vorfeld. Während du mit deiner Urlaubslektüre auf dem Balkon entspannst, siehst du den staubigen Boden und dir fällt auf, dass die Fenster auch mal wieder geputzt werden könnten. Erholungsfaktor? Gleich Null. Wer solche Dinge vorher erledigt, muss sich davon beim Balkonurlaub nicht mehr ablenken lassen.

Tipp 1

Tipp 2

Tipp 3

Tipp 4

Tipp 5

Und wenn das Wetter mal nicht stimmt, überlege dir, welche Dinge du schon immer mal in deiner Stadt machen wolltest, zu denen dir bisher aber immer die Zeit gefehlt hat. Seit ich in Hamburg wohne, wollte ich schon immer mal auf den Michel gehen. Mal schauen, ob ich das jemals schaffen werde.

Unsere

Bloggerin

Gastbeitrag von Wohn.glück Bloggerin Sarah

Hej!

 ich bin Sarah und blogge seit Dezember 2017 auf wohn.glück über Interior- und Lifestylethemen. Auf meinem Blog kombiniere ich die Liebe zu Hamburg mit meiner Leidenschaft für Inneneinrichtung.

 

Für Wohnfreude.de berichte ich einmal im Monat über aktuelle Hamburger Trends rund ums Wohnen, Einrichten und Dekorieren. Viel Spaß
beim Lesen und Stöbern!

Eure Sarah

Foto: Sarah Ramroth

Anzeige

Ich mach' es mir jetzt schön!

Neue schöne Möbel für den Balkon oder die Terrasse? Damit wird dein Sommer bestimmt noch entspannter – und der kühle Drink schmeckt gleich noch viel besser. Nutze jetzt den günstigen SpardaFairKredit und setze deine Pläne jetzt in die Tat um.

Foto: Shutterstock/Photographee.eu

Mein Fazit: Das sind nur kleine Tricks, mit denen ihr zu Hause euren Akku wieder aufladen könnt. Mir helfen sie aber ganz gut durch diesen Sommer, da der nächste große Urlaub noch in weiter Ferne liegt. Und während ich mich darauf freue, genieße ich den Hamburger Sommer mit einem guten Erfrischungsgetränk (Rezepte meiner Lieblingsdrinks findest du hier) – und einem spannenden Buch – ganz entspannt bei uns auf dem Balkon.

Mit Unterstützung der Sparda-Bank Hamburg eG

Weitere Artikel

           Mehr Informationen

Möchten Sie mehr über die Angebote unseres Partners, der Sparda-Bank Hamburg eG, erfahren? Die Mitarbeiter beantworten Ihre Fragen gern in einem persönlichen Gespräch. Nennen Sie einfach einen passenden Termin.  Zur Terminvereinbarung

Anzeige

            Telefonische Beratung

Per Telefon erfahren Sie rund um die Uhr mehr über die Angebote unseres Partners, der Sparda-Bank Hamburg eG:

Anzeige

Tel. 040 55 00 55-0

            Diesen Artikel empfehlen

Was Sie noch interessieren könnte

Heiße Trends für die Grillsaison

Wir werfen einen Blick auf Bewährtes und neue Grilltrends – damit jeder die passende Lösung für sich und sein Zuhause findet.  Mehr …

Kühle Wohnung an heißen Tagen

Sarahs Wohntagebuch: So kühlt ihr euch und eure Wohnung an heißen Sommertagen mit den richtigen Tipps & Tricks schön ab.  Mehr …

Tipps für eine gute Nachbarschaft

Wie lässt sich ein Streit vermeiden und welche Rechte und Pflichten haben Sie als guter Nachbar?  Mehr …